Wieder ein Erfolg:
"Kommt's auf d' Schmelz" Nr. 14

Am Abend des 15. Oktober war das Schutzhaus "Zukunft auf der Schmelz" nahezu ausverkauft: Hedy Slunecko-Kaderka hatte zu ihrer 14. Wienerlied- Veranstaltung geladen und es waren alle gekommen: hervorragende KünstlerInnen und ein Publikum, das nach vier Stunden noch weitere Zugaben forderte.
Prof. Marika Sobotka, Peter Rosen, Herbert Bäuml, Gerhard Heger, Michael Perfler, Christa Lagler und Erich Zib (v.l.) 

Prof. Marika Sobotka, Peter Rosen, Herbert Bäuml, Gerhard Heger,
Norbert Haselberger, Michael Perfler, Christa Lagler und Erich Zib (v.l.)

Das Schrammelduo Herbert Bäuml und Norbert Haselberger eröffnete den Abend instrumental. Gerhard "die Stimme Wien" Heger begrüßte die Gäste, führte durch den ersten Teil des Abends und sorgte mit "Scharf geh'n ma's an" von Rudolf Kronegger gleich für eine tolle Stimmung.
Gerhard Heger (l.) gratuliert Erich Zib zum 60. Geburtstag

Gerhard Heger (l.) gratuliert Erich Zib zum 60. Geburtstag

Die Interpreten fühlten sich auf der Bühne sichtlich wohl, vermittelten sie doch – an den Tischen mit karierten Tischtüchern und zünftigen Weinkrügen und -glaserln sitzend – eine gemütliche Heurigen-Atmosphäre und wechselten einander bei ihren Darbietungen ab. Prof. Marika Sobotka sang Lieder von Josef "Pepi" Kaderka sowie das von Lothar Steup komponiertes schöne Lied "Heimat", zu dem sie den Text geschrieben hat. Auch Peter Rosen hat Kaderka -Lieder mitgebracht, doch nicht nur diese, sondern auch solche wie z.B. "Alle Wasser der Erde fließen" zur Erinnerung an Herbert Seiter, einen großen Meister seines Faches – viele Wienerlieder, Schlager, Chansons und auch konzertante Orchesterwerke stammten von ihm. Christa Lagler war zum ersten Mal "mit von der Partie" und eroberte mit ihrem Vortrag die Herzen der Gäste. Viele Jahre war sie im Ausland tätig und auch mit Erich Zib vom "Radio Wienerlied" auf Südafrika- Tournee. Im Duo traten Erich Zib und Michael Perfler auf und boten ein sehr unterhaltsames Programm. Dann nutzte Gerhard Heger die Gelegenheit und gratulierte Erich Zib zu dessen 60. Geburtstag.
Nach der Pause trat dann das Duo rutka·steurer (vormals 16er Buam) auf und rissen mit einem schwungvollen und heiteren Vortrag die Gäste wortwörtlich aus den Sitzen.
 
Im dritten und letzten Teil des Abends kamen die "3 Kolibris" mit Rudi Schaupp, unverwüstlicher Altkolibri mit Samtstimme am Baß, Herbert Bäuml am Akkordeon und Gesang und Gerhard "die Stimme Wien" Heger, Gesang, auf die Bühne. Und was die drei boten, kann man gar nicht in Worte fassen. Viele der Lieder sangen sie dreistimmig, Lieder von Robert Stolz, Sepp Fellner, Fred Raimond und Hans Lang brachten sie mit, einen Evergreen-Block aus der Zeit der "alten Kolibris", einen Querschnitt zur Erinnerung an Horst Winter, Lolita und unseren unvergeßlichen Peter Alexander und zum Abschluß, nach vielen Zugaberufen und standing ovations verabschiedeten sie sich mit "My Way" und "Smile". 

Hier geht es zur Fotoseite 1 vom 15. Oktober >>>
Hier geht es zur Fotoseite 2 vom 15. Oktober >>>
     
zurück  

erstellt am 18. 11. 2011